Editorial

 

22. September 2020, 19 Uhr, Wien
Ist die österreichische Demokratie krisenfest?

 

ACHTUNG: WEGEN DER AKTUELLEN COV-ENTWICKLUNGEN FINDET DIE VERANSTALTUNG OHNE BESUCHERiNNEN STATT! 

Wir werden so rasch als möglich den Link bekanntgeben, unter dem die Diskussion im Internet angesehen werden kann.

Diskussion mit:
Tamara EHS (Politikwissenschfterin, Autorin von „Krisendemokratie – Sieben Lektionen aus der Coronakrise“),

Alfred NOLL (Rechtsanwalt, Universitätsdozent für Öffentliches Recht
und Rechtslehre, Autor von „John Locke und das Eigentum“),

Mara HÄUSLER (Rechtsanwältin, RA Leitner & Häusler waren beim VfGH erfolgreich)

» DETAILS



Politik der Geschwindigkeit im Deutschlandradio Kultur

 

"Brillant, wie Jonas Frick die sich stetig ähnelnden Ideologien dahinter entlarvt. Den Menschen ihre 'Freiheit zurückzugeben' verspricht etwa die amerikanische Software-Firma Ridecell, wenn sie für den Einsatz künstlicher Intelligenz und für autonome Fahrzeuge wirbt. Oder, Stichwort Mikromobilität: E-Scooter seien 'die Freiheit, kleine Entfernungen zu überwinden', so ein weiterer Claim."

Soeben ist "Politik der Geschwindigkeit. Gegen die Herrschaft des Schnelleren" von Jonas Frick erschienen. Deutschlandradio Kultur berichtet in einem feinen Beitrag der Sendung "Lesart".

LeserInnenKommentare



Mediterrane Urbanität!

 

Soeben erschienen: Mediterrane Urbanität. Perioden vitaler Vielfalt als Grundlagen Europas, von Christian Reder.

Europa hat seit den Phöniziern vom Mittelmeer aus Gestalt angenommen. Von Krisenzonen umgeben, transformiert sich heute eine seiner beliebtesten Feriendestinationen zum Schauplatz von Flüchtlingstragödien. Dabei sind aus dem Mittelmeerraum, wie aus ganz Europa, generationenlang Millionen Menschen ausgewandert. Solche Realitäten globaler Migration ostentativ auszublenden provoziert eine kollektive Weltfremdheit.

LeserInnenKommentare

» DETAILS



24. September 2020, 19 Uhr, Sigmaringen
Und wieder Neues von Früher

 

Holzapfel und Rehling spielen wieder ihr Programm »Neues von Früher – Dorfgeschichten und widerspenstige Musik
Peter Holzapfel: Posaune, Gitarren, Backblechkoto, Melodica, Electronics, Stimme

Erwin Rehling: Geschichten, Schlagzeug, Steinspiel, Marimba, Schellenbaum, Glocken

Karten: 14 €, ermäßigt: 8 €

Ab 18:00 sorgt eine Bairische Brotzeit für das leibliche Wohl!
Telefon: 07571-3333, E-Mail: info@schlachthof-sigmaringen.de

www.schlachthof-sigmaringen.de, Büro-Öffnungszeiten:10–12 Uhr

 

Zum gleichnamigen Klangbuch

» DETAILS



25. September 2020, 20 Uhr, Laufen
Und wieder Neues von Früher

 

Holzapfel und Rehling spielen wieder ihr Programm »Neues von Früher – Dorfgeschichten und widerspenstige Musik
Peter Holzapfel: Posaune, Gitarren, Backblechkoto, Melodica, Electronics, Stimme

Erwin Rehling: Geschichten, Schlagzeug, Steinspiel, Marimba, Schellenbaum, Glocken

Am Fr. 25. 09. 2020 in Laufen, Salzachhalle

Tickets

Zum gleichnamigen Klangbuch

 

» DETAILS



Samedi d‘Orange bei Literatur Moths in München

 

»Es gibt den Blauen Montag, den schwarzen Freitag – und den Samedi d’Orange«. 
Zu Gast ist die Autorin Daniela Gräfin von Pfeil. Flanieren Sie vorbei auf einen kleinen Plausch mit der Autorin, einen feinen Schluck Vin d’Orange und Kostproben aus dem Buch.

Samstag, 26. September von 11 – 16 Uhr bei Literatur Moths, München.

 

Die »Orange, kleine gourmandise Nr. 33« sowie Erbse und Zucchini erscheinen in Kürze und sind ab Ende September überall im Handel erhältlich.

LeserInnenKommentare



»genusssüchtig und kochbegeistert«: Dumas in der Berliner taz

 

»Alexandre Dumas der Ältere, bekannt für Die drei Musketiere und Der Graf von Monte Christo, hatte das Manuskript für dieses Werk kurz vor seinem Tod im Jahr 1870 abgegeben, Vertraute von ihm überarbeiteten es. Aufgebaut hat Dumas es wie eine Art kulinarisches Lexikon, voll mit Rezepten, Anekdoten, seinen Meinungen und eindringlichen Anweisungen wie 'Geben Sie, bei Gott, niemals Essiggurken in ein Kalbsleberragout.'
...
Kochprojekte zum Ausprobieren bietet das 'Wörterbuch' zur Genüge – zumindest für Leute, die gern improvisieren und wenig Angst vorm Scheitern haben. Wer nämlich kochen will wie ein korpulenter Erfolgsschriftsteller vor mehr als 150 Jahren, hat gar keine andere Wahl.«

 

Erschienen in der taz vom 23.08.2020, zur Gänze nachzulesen hier.

 

zum Buch: Das große Wörterbuch der Kochkunst

LeserInnenKommentare



Stadtkonflikte - Die Utopie der gerechten Stadt

 

Ein Gespräch von Marlene Nowotny mit der Architektin und Stadtplanerin Gabu Heindl, Autorin des soeben erschienenen Bandes Stadtkonflikte. Radikale Demokratie in Architektur und Stadtplanung, in der Ö1-Sendung Dimensionen, am Donnerstag, 27.08.2020 um 19:05 Uhr. 7 Tage nachhörbar.

Metropolen sind schneller, kreativer und lauter als der ländliche Raum. In und mit urbanen Arealen wird Politik gemacht - es gibt Wohnungsnot auf der einen Seite und leerstehende Investmentobjekte auf der anderen. Die Architektin und Stadtplanerin Gabu Heindl versucht solchen Stadtkonflikten auf den Grund zu gehen und demokratische wie solidarische Lösungen zu finden.

LeserInnenKommentare

» DETAILS



28. September 2020, 19 Uhr, Wien
Wie Bilder Wahlkampf machen

 

Buchpräsentation von "Wie Bilder Wahlkampf machen" mit den Autorinnen Petra Bernhardt (Politikwissenschafterin, Universität Wien) und Karin Liebhart (Politikwissenschafterin, Universität Wien)

 

Anmeldung an depot (ät]depot.or.at mit Betreff Anmeldung 28. 9.

» DETAILS



30. September 2020, 18 Uhr, Wien
"Rotes Wien publiziert. Architektur in Medien und Kampagnen" Buchpräsentation

 

**Live-Stream aus dem Lesesaal der Wienbibliothek im Rathaus**

 

In einem Gespräch über die Architektur und ihre sozialen Auswirkungen im Wien der 1920er Jahre, über die Politik des Roten Wien und die Präsentation und Darstellung der Ziele und Erfolge in Publikationen der Zeit stellen wir Ihnen das Begleitbuch zur Ausstellung  vor.

 

Die Veranstaltung wird live per Stream über die Webseite der Wienbibliothek im Rathaus übertragen.

 

Zum Buch: Rotes Wien publiziert. Architektur in Medien und Kampagnen

» DETAILS



01. Oktober 2020, 18 Uhr — 22 Uhr, Wien
Buchpräsentation »Pionier-Oase«

 

Herbert Floigl lädt zur Buchpräsentation von in unmittelbarer Umgebung der Pionier-Oase in Wien-Favoriten!

 

Coronabedingt ist leider nur eine beschränkte Teilnehmerzahl möglich. Aus diesem Grund ist Anmeldung mit nachfolgender Bestätigung seitens der Veranstalter notwendig!

 

Anmeldungen direkt beim Herausgeber Herbert Floigl: h.floigl /ät|gmx.at

 

Mit einem kleinen Getränkebuffet im Anschluss.
Mehr Informationen zum Buch & Bestellmöglichkeit

» DETAILS


 

Menü